Sie kamen aus dem Urlaub zurück und standen staunend vor ihrem Haus

Sie kamen aus dem Urlaub zurück und standen staunend vor ihrem Haus

Wenn Eltern in den Urlaub fahren und ihre Kinder auf das Haus aufpassen lassen, beinhaltet das meist ein gewisses Risiko. Entweder verwandelt sich das Haus in ein Chaos, weil eine Party gefeiert wurde oder die Kinder reißen sich am Riemen und das Haus bleibt schön ordentlich.

Die Teenager aus dem folgenden Haus erfüllten die Erwartungen ihrer Eltern aber in keinster Weise. Ganz im Gegenteil sogar, die Eltern (Chip und Karen) hätten niemals erwartet, dass ihre Töchter so etwas tun würden. Sobald die Eltern aus dem Haus waren, machten die Töchter sich an die Umsetzung ihres Plans.



Sie planten eine tolle Weihnachtsüberraschung, die sie niemals vergessen sollten! Einige Eltern wären sicherlich schon überglücklich, wenn ihre Kinder einmal das ganze Haus gründlich putzen würden, diese vier Töchter hatten aber größere Pläne und verpassten dem Haus ein komplettes Make-Over!Als sie dabei waren, die alte Küche abzubrechen, wurde ihnen klar, dass das Projekt doch mehr Arbeit verursachen würde, als zunächst geplant. Ohne extra Hilfe einzuschalten, würden sie das Projekt niemals rechtzeitig realisieren können.



Das Entfernen einiger Möbelstücke erwies sich als recht schwer, darum benötigten sie mehr helfende Hände. Die Hälfte der Urlaubswoche war bereits vorbei und die Schwestern hatten immer noch einen riesigen Berg Arbeit vor sich. Sie arbeiteten Tag und Nacht und litten unter Schlafmangel, was die Arbeit noch zusätzlich erschwerte. Darum baten sie die Nachbarsjungen und ihre Freunde um Hilfe. Zusammen arbeiteten alle doppelt so hart, denn sie wollten es rechtzeitig schaffen! Möchtest du wissen, wie die Eltern reagierten?



Als dann Karen und Chip Schoonover nach einer Woche Urlaub in die Einfahrt fuhren, bemerkten sei sofort, dass etwas los war. Dass sie von all ihren 4 Töchtern am Haus erwartet wurden, war weit mehr, als Karen erhofft hatte. Karen merkte aber sofort, dass die Fassade des Hauses etwas anders aussah und fragte ihre Kinder: „Okay, wer hat hier geputzt?“ Sie ahnte nicht Karen stand mit offenem Mund da und schrie: „Was!“ Sie sah sich um und traute ihren Augen kaum. War das wirklich ihr Haus? Voller Überraschung rief sie aus: „Was habt ihr gemacht!?“ Dann lief sie staunend durch das renovierte Haus mit den Händen vor dem Mund.



Die Töchter hatten die Wände hellblau gestrichen und die Küchenschränke dunkelbraun für einen schönen Kontrast. Den Mädchen war es zudem gelungen, die alte zerschlissene Anrichte durch eine neue aus poliertem glänzenden Marmor zu ersetzen. Karen musste die Brille abnehmen, um sich die Tränen aus den Augen zu reiben.



Sie hätte niemals gedacht, dass ihre Töchter sie mit so viel harter Arbeit und einem so besonderen Geschenk überraschen würden. Aber nicht nur die Küche war neu, auch das Schlafzimmer hatte ein Make-Over erhalten! Das Zimmer war komplett renoviert und passte farblich perfekt zum Rest des Hauses. Genau wie in den anderen Zimmern waren alle Gardinen, Laken und Deckbetten neu. Chip und Karen waren nicht nur überglücklich mit ihrem neuen Haus, sondern auch über alle Maßen stolz auf diese tollen jungen Frauen, die sie großgezogen hatten.