Mann verwendet 11 Hochseecontainer, um sein Traumhaus zu bauen. Von innen sieht es fantastisch aus

Schon klar: Man will sich sein Traumhaus verwirklichen und alle mit seiner einmaligen Idee überraschen. Manche entscheiden sich dabei für komfortable, kleine Bungalows, andere dagegen für große, prächtige Villas. Es gibt aber auch immer wieder einige besonders motivierte Menschen, denen alle Konventionen schnuppe sind und etwas realisieren, das alle Erwartungen übersteigt. Bei solchen Projekten muss man sich von bestehenden Ideen lösen können, vor allem, wenn man so etwas macht wie der Designer Will Breaux. Er baute ein Haus nur aus Hochseecontainern. Sein Haus findest du in der McGowen Street in Houston. Nach Breaux Aussage verfügt sein Haus aus 11 Hochseecontainern über die detaillierteste Struktur dieser Art Haus. Will stapelte die Container übereinander, um auf diese Weise ein Haus mit drei Stockwerken zu kreieren. Es besitzt sogar einen Balkon auf der obersten Etage!



Ambitiöse Menschen wie Breaux träumen oft sehr lange von ihren Plänen, bevor sie sie realisieren. So auch Will, der schon seit dem Jahr 2000 seine Pläne schmiedete. Es stellte sich aber als schwierige und langwierige Aufgabe heraus, jemanden zu finden, der diesen Typ Haus entwerfen konnte, den Will wollte. Auch recht verständlich, wenn man sich den Entwurf des Hauses einmal ansieht. Darum beschloss Breaux irgendwann, es einfach selbst zu tun.



Der Plan, sein Haus selbst zu entwerfen, entstand 2011, schrieb Will Breaux in einem Blog-Beitrag. Er schreibt darin, dass er bereits seit vielen Jahren die Idee hatte, sich ein Haus aus Hochseecontainern zu bauen, lange bevor diese Häuser überhaupt an Popularität gewannen (seit wann sind die denn so populär?). Viele Menschen stellen Fragen zur Konstruktion. Die wichtigste dabei lautet: Warum eigentlich Container? Da schließen wir uns gerne an. Das Ganze sieht doch ziemlich kompliziert aus, die zugrunde liegende Idee ist aber dann doch recht logisch. Breaux erklärt es folgendermaßen: Hochseecontainer sind enorm stark, sind feuerfest, halten sehr lange und widerstehen sogar Orkanen. Was könnte man sich noch mehr von einem Fundament eines Hauses wünschen?



Breaux ist aber kein professioneller Bauarbeiter und er konnte nur schwer abschätzen, wie viel ihn wohl der Bau seines Traumhauses kosten würde. Das konnte ihn aber nicht von seinen Plänen abhalten: Er war fest entschlossen, alles zu tun, um seinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Das Erste, das er machte, war ein 3D-Entwurf seines Hauses zu zeichnen. Die Arbeit zahlte sich aus. Nach all den Stunden, die er darin investieren musste, um zu lernen, wie man ein Haus baut, kann sich Breaux nun stolzer Besitzer eines 2500 Quadratmeter großen Hauses nennen. Das Haus ist inzwischen fast vollständig eingerichtet und sieht genauso aus, wie es sich Breaux vorgestellt hatte. Passanten, die nichts von dem Projekt wissen, sehen nur einen Haufen gestapelter Container, die aber bei genauerem Hinsehen ein dreistöckiges Haus formen, das sogar als Krönung einen eigenen Balkon besitzt. Welche Vorteile hat es, sich ein Haus aus Hochseecontainern zu bauen, möchtest du jetzt vielleicht wissen. Einer der Vorteile dieser Container ist, dass sie sehr stabil sind. Sie sind zudem feuerfest, überstehen Orkane und sind auch noch nachhaltig, um nur einige Vorteile zu nennen.

Ja, kein Zweifel: Häuser, die aus Hochseecontainern erbaut wurden, können wahrhaft fantastisch sein! Wir wollen uns zuerst einmal dieses Haus hier ansehen, das aus weißen Containern in der kalifornischen Wüste gebaut wurde. Das Haus besteht aus einer ganzen Reihe weißer Container, die aussehen, als kämen sie aus dem All. Jeder Container verfügt über eine gläserne Front, die für Ruhe und ausreichend Licht im Inneren sorgen soll. Keine üble Unterkunft, oder?



Auch die weiße Außenseite erfüllt einen wichtigen Zweck: Das Haus hebt sich hierdurch vom Sand besser ab und das Weiß reflektiert zudem die intensive Wüstensonne. In der Mitte dieser wunderbaren Konstruktion befindet sich ein offenes Wohnzimmer. Der Raum führt direkt auf die hölzerne Terrasse mit privatem Innenhof hinaus. Die hölzerne Terrasse verschmilzt perfekt mit der felsigen Umgebung, wodurch man sich komplett mit der Umgebung verbunden fühlt.

Das nächste Haus steht in Missouri, in den USA. Das besondere Haus besteht aus fünf Hochseecontainern. Das blaue Haus verfügt über eine Fläche von 2600 Quadratmeter und einen essbaren Garten auf dem Dach. Was das genau bedeutet, wissen wir nicht, aber es macht uns so neugierig, dass wir dieses Haus sehr gerne einmal mit eigenen Augen sehen würden! Dem Gestalter dieses Hauses war es sehr wichtig, ein umweltfreundliches Haus zu bauen. Darum wurde in ihm geothermische Wärmenutzung, Isolation auf Soja-Basis und Bambusböden realisiert. Ziemlich klimabewusst, oder nicht?



Das nächste Haus befindet sich im südlichen Teil von Lombok, in Indonesien. Die Besitzer haben ihm den eigentümlichen Namen ‚Clay House‘ verliehen. Das Haus sieht recht herausfordernd aus, denn es scheint fast so, als würde einer der weiter oben liegenden Hochseecontainer jeden Moment in die Tiefe stürzen. Man könnte den Eindruck gewinnen, das Haus stehe kurz vor einer Katastrophe. Das größte Schlafzimmer verfügt über eine sehr hohe Decke. Darin kann man sich also herrlich all seinen Träumen überlassen. Hochseecontainer sind also etwas sehr Praktisches, keine Frage! Wer hätte gedacht, dass man aus ihnen solche tollen Häuser bauen kann?