Dieses Mädchen entdeckt eine geheime Kammer im Haus, was sich darin befindet, wird dich erstaunen!

Dieses Mädchen entdeckt eine geheime Kammer im Haus, was sich darin befindet, wird dich erstaunen!

In Erwartung eines neuen Familienmitgliedes, unternehmen die werdenden Eltern oft die größten Anstrengungen, um sich selbst und ihr Haus für das kommende Baby vorzubereiten. Sie lesen alle Babybücher, machen das Haus kinderfreundlich, kaufen Unmengen an Windeln und verpassen dem Kinderzimmer einen neuen Anstrich. Als ein Paar aus England erfuhr, dass sie bald ein kleines Mädchen bekommen würden, hatte der Vater ein ziemlich einzigartige Idee. Anstelle der üblichen Dinge, mit einem Plan loszulegen, der über sechs Jahre lang umgesetzt werden musste. Als dann aber der Moment gekommen war, war er ganz sicher die ganze Mühe wert gewesen…



Als der Vater erfuhr, dass seine Frau schwanger war, wusste er, dass es Zeit wurde, sich entsprechend vorzubereiten. Seine Vorstellung von Vorbereitung entsprach allerdings nicht dem, was sich wohl die meisten Menschen darunter vorstellen. Bevor seine Tochter geboren wurde, beschloss er, etwas in seinem Haus zu verstecken, damit sie es nicht finden konnte. Er nahm das ganze Projekt so ernst, dass er letztlich ganze sechs Jahre lang wartete, bevor er ihr sein Geheimnis offenbarte.



Als er soweit war, ihr sein Projekt zu zeigen, sagte er ihr, dass sie zuerst eine alte Kiste voll alten Sachen würde aufräumen müssen. Sie bemerkte gar nicht, dass ihr Vater seine Kamera eingeschaltet hatte, um alles aufzunehmen oder dass ihre Mutter und Oma ebenfalls ganz gespannt zuschauten. Nachdem sie die Kiste geleert hatte, entdeckte das kleine Mädchen auf einmal etwas, das sie nicht erwartet hatte: ein altes, faltiges Stück Papier. Es sah aus, als stamme es direkt aus einem Piratenfilm!

Das alte Papierstück war natürlich nichts anderes als eine Schatzkarte! Das kleine Mädchen war überglücklich. Sie bat ihren Vater sofort, ihr zu helfen, um festzustellen, ob die Karte wirklich echt war und ob sie den Schatz würden finden können, den die Karte versprach. Das Mädchen bemerkte recht schnell, dass die Karte eine Karte ihres eigenen Hauses war! Sie fing an (mit etwas Hilfe von Papa, Mama und Oma) der Suche aufzunehmen.



Sie folgte der gestrichelten Linie durch den Flur und bemerkte sehr schnell, dass der Schatz scheinbar in ihrem eigenen Zimmer versteckt sein musste. Sie fing an sich zu fragen, aus was der Schatz wohl bestehen würde. Waren es vielleicht Goldmünzen, so wie in einem Piratenfilm? Oder gab es dort einen Schatz, der aus Süßigkeiten bestand oder aus Spielsachen? Die ganze Familie folgte ihr, und als sie in ihrem Zimmer ankamen, machte sie eine unglaubliche Entdeckung… Auf der Karte stand ganz deutlich, wo in ihrem Zimmer sie den Schatz suchen musste.



Dann klopfte ihr Vater gegen die Wand und es klang seltsam hohl, als wäre dort hinter der Wand ein Hohlraum. Jetzt wussten sie also, wo das geheime Zimmer war und konnten einen Plan bedenken. Wie sollten sie in die Kammer hineinkommen? Es gab keine Tür.



Der Vater des kleinen Mädchens zögerte nicht lange und holte seine Stichsäge, damit er ein Loch in die Wand sägen konnte, um nachsehen zu können, was sich dahinter verbarg. Natürlich ahnte seine Tochter nicht, dass das Ganze seine eigene Idee war, die er seit langem geplant und vorbereitet hatte. Nachdem er eine Öffnung in die Wand gesägt hatte, die gerade groß genug für seine Tochter war, trat er einen Schritt zurück und sah ganz aufgeregt zu, wie seine Tochter in die geheime Kammer schlüpfte.



Das kleine Mädchen konnte ihren Fund kaum fassen. Sie war so aufgeregt, dass ihr Vater sich nicht traute, ihr zu erzählen, dass er all dies genauso geplant und vorbereitet hatte. Dafür war sie einfach viel zu begeistert! Das kleine Mädchen konnte gar nicht aufhören, seine tolle Entdeckung immer wieder ihren Eltern und ihrer Oma zu zeigen. Sie war für Stunden damit beschäftigt. Der Plan ihres Vaters hatte also zweifellos funktioniert, denn sie fand die Überraschung wirklich fantastisch!



Das kleine Mädchen verbrachte den restlichen Tag damit, den Schatz zu untersuchen und auch das ganze Zimmer genau zu durchforsten. Ihre Eltern und die Oma schienen genauso aufgeregt zu sein wie sie selbst, denn auch sie hatten den Schatz und das ganze Zimmer schließlich seit sechs Jahren nicht mehr gesehen.

Nachdem sie nun das geheime Zimmer entdeckt hatte, war es an der Zeit, darüber nachzudenken, was sie damit tun würden. Vielleicht könnte man daraus ein Kleiderzimmer machen? Oder ein großes Spielzimmer? Raum genug hätte es, um dort das ganze Spielzeug des Mädchens unterzubringen. Sie könnte daraus aber auch ein gemütliches Kuschelzimmer machen, in das sie sich immer würde zurückziehen können, wenn sie dazu Lust hatte. Die Überraschung war auf jeden Fall komplett gelungen und nichts konnte ihr noch den Tag verderben!