Das sind die 12 verrücktesten Dinge, die Taucher im Ozean gefunden haben

deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific


deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Auto Verkaufen? Nee!

Advertisement

Wer sein Auto loswerden will, wird wohl meistens sein Auto ‚einfach‘ verkaufen. Ein Mann aus Oklahoma in Amerika beschloss jedoch, das Problem anders zu lösen. Er versenkte sein Auto einfach im Meer. Das Auto hat fast ein halbes Jahrhundert im Wasser gelegen, bevor es Taucher entdeckten und zu ihrem Schrecken feststellen mussten, dass noch drei Opfer im Wagen saßen. Die Polizei versucht nun herauszufinden, ob man die Identität der Opfer noch feststellen kann.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Kreuzfahrt in die Antarktis

Ein Boot zu finanzieren ist nicht ganz einfach, den Schiffe sind nun einmal eine teure Angelegenheit. Natürlich ist es ganz besonders schade, das Boot nach seiner Verwendung einfach zurückzulassen. Leider hatte ein Gruppe brasilianischer Filmemacher keine andere Wahl. Ihr Boot blieb im Eis stecken. Zum Glück konnten sie aber von der chilenischen Marine gerettet werden. Ihr Boot hatte aber weniger Glück und blieb im Eis zurück.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Künstlerische Statuen

Viele Menschen suchen nach bezahlbarer Kunst. Nicht jeder ist bereit, gleich Tausende Euros hinzublättern, um ein Bild oder eine Statue zu erwerben. Günstiger als bei diesem Kunstwerk wird es aber wohl kaum. Diese schönen Statuen kann man komplett kostenlos in den Korallenriffen vor Lanzarote anschauen. Man muss dazu natürlich zuerst auf die Kanarischen Inseln fliegen und Tauchunterricht nehmen, aber dann kann man wunderbar eine der ungewöhnlichsten Kunstausstellungen aller Zeiten bewundern.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Gold

Manche Menschen legen ihr Geld in Gold an, damit sie sagen können, sie besäßen Gold. Andere haben einfach das Glück, dass sie Gold finden. Im Jahr 1804 wurde eine spanische Galione überfallen. Das Schiff, das viele Schätze an Bord hatte wie z.B. Silbermünzen oder das hier abgebildete goldene Zigarettenetui, sank. Die Schätze hatten insgesamt einen Wert von 450 Millionen Euro.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Schnelle Computer

Wer an schnelle Computer denkt, denkt vermutlich an einen starken Game-Computer oder einen teuren Laptop. Darum ist es umso erstaunlicher, dass die Römer bereits vor über 2000 Jahren über eine Art Computer verfügten. Dieser Computer sieht etwas anders aus als ein moderner PC, seinerzeit konnte er aber schon ganz schön viel. Die Römer konnten damit z.B. ermitteln, in welcher Phase sich der Mond befand, wann Mondfinsternissen und andere astronomische Phänomene auftraten. Er wurde etwa um 1900 bei einem gesunkenen Schiff gefunden.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Schnelles Motorrad

Ein Motorrad auf dem Grund des Meeres? Doch wirklich, das haben wir uns nicht ausgedacht. Im 2. Weltkrieg wurde ein Schiff mit unterschiedlichen Waren wie z.B. Panzerwagen und Motorrädern zu den Alliierten in Afrika geschickt. Das Schiff wurde leider von einer deutschen Bombe getroffen und sank mit allem, was an Bord war auf den Grund des Meeres.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Goldmünzen

Viele Menschen kaufen Goldmünzen als Wertanlage. Diese Glückspilze hier brauchten aber kein Geld auszugeben, um ein wahres Vermögen zu erhalten. Die Gruppe ging vor der Küste von Caesaria in Israel tauchen. Dort entdeckten sie eine enorme Ladung Goldmünzen: Sie fanden fast 2000 Goldmünzen. Die Goldstücke sind vermutlich ägyptischer Herkunft.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Tauchen in ‚Ägypten‘

Wir denken vermutlich alle, dass wir nach Ägypten fliegen müssen, wenn wir eine Pyramide sehen wollen. Wie es scheint, kann man aber auch einfach tauchen gehen, wenn man eine schöne Pyramide sehen möchte. Diese sogenannte Schritt-Pyramide‘, die Unterwasser nahe der Küste der japanischen Insel Yonaguni liegt, wurde vermutlich durch die Bewegungen der tektonischen Platten der Erde geformt.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Smaragd

Einige Menschen bezahlen viel Geld für Smaragdringe, obwohl diese meist nur kleine Stückchen des Edelsteins enthalten. Dieser Mann sagte aber, dass er dutzende Kilo an Smaragden auf dem Grund des Meeres gefunden hätte. Er geriet später in juristische Schwierigkeiten, weil die spanische Regierung einen Anteil des Fundes beanspruchte. Noch später stellte sich heraus, dass der Mann die ganze Geschichte nur erfunden hatte. Er hatte alles einfach gekauft.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Silbermünzen

Während des 2. Weltkrieges terrorisierten die Deutschen ihre Feinde mit U-Booten, mit denen sie andere Schiffe zum Sinken brachten. So erging es auch der SS Kairo. Diese hatte aber außer 300 Passagieren auch eine sehr große Menge Silbermünzen an Bord. Das Silber wurde 2015 von Tauchern wiedergefunden und war fast 45 Millionen Euro wert.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Kein Benzin mehr

Dieses Flugzeug, eine F4U Corsair, wurde im 2. Weltkrieg und im Koreakrieg eingesetzt. Bei diesem Absturz überlebte der betreffende Pilot! Das Flugzeug fiel und sank in diesem Fall nicht nach einem Luftkampf, sondern wegen eines technischen Problems. Der fähige Pilot schaffte es, auf dem Wasser aufzusetzen und besaß zudem eine Schwimmweste, die ihn Überwasser hielt. Er wurde später gerettet. Sein Flugzeug ist heute Heimat vieler Seebewohner.



deep sea diving, scuba diving, ocean, pacific

Taucheranzug Selfie

Hier ist ein Mann im Taucheranzug zu sehen, der auf dem Seeboden mit einer gesunkenen B-25 Mitchell-Maschine ein Selfie aufnimmt. Dieses Flugzeug wurde im 2. Weltkrieg von den Alliierten im Kampf gegen die Japaner verwendet. Das Flugzeug wurde nach Billy Mitchell genannt, einem General, der als der ‚Vater‘ der amerikanischen Luftwaffe gilt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann vergiss nicht, es auf Facebook und Pinterest zu teilen!