Achtung: Diese 6 Signale weisen darauf hin, dass du zu viel Salz isst

salt, tips, home and garden, salt cleaning, health, salty food, Salt-free diet, saltless diet, Salt-free nutrition


salt, tips, home and garden, salt cleaning, health, salty food, Salt-free diet, saltless diet, Salt-free nutrition

1. Du hast häufig Durst

Advertisement

Wenn man zu viel Salz aufnimmt, kann man an Dehydrierung leiden. Wenn dir auffällt, dass du auf einmal mehr trinkst, solltest du dies gut beobachten. Es könnte z.B. sein, dass du während des Sporttreibens plötzlich deutlich mehr trinkst als sonst. Wasser zu trinken ist natürlich an sich gesund. Die Tatsache, dass du mehr Durst hast, bedeutet aber vermutlich, dass du mehr schwitzt als sonst. Und das weist normalerweise darauf hin, dass dein Körper versucht, einen Überschuss an Salz loszuwerden.



salt, tips, home and garden, salt cleaning, health, salty food, Salt-free diet, saltless diet, Salt-free nutrition

2. Du musst häufig zur Toilette

Wenn man häufig zum WC muss, kann das natürlich auch einfach dadurch kommen, dass man viel trinkt, und wenn es sich dabei um gesunde Getränke handelt wie Wasser, Kaffee oder Tee, ist das auch gut so. Wenn allerdings der Urin eine dunkle Färbung besitzt, sollte man aufpassen, denn dann nimmt man wahrscheinlich zu viel Salz zu sich. Während des Urinierens verliert man Calcium und wenn der Körper nicht genügend Calcium bekommt, wird er das benötigte Calcium den Knochen entziehen. Darum laufen Menschen, die über lange Zeit zu viel Salz zu sich nehmen auch mehr Gefahr, an Knochenentkalkung zu leiden.



salt, tips, home and garden, salt cleaning, health, salty food, Salt-free diet, saltless diet, Salt-free nutrition

3. Du erscheint aufgeblasen

Salz besitzt keinen kalorischen Wert, man wird also durch das Essen von Salz nicht zunehmen. Zu viel Salz kann einen aber dennoch recht ‚aufgeblasen‘ aussehen lassen, wie die Diätexpertin Angie Murad sagt. „Wenn man zu viel Salz isst, erscheinen einige Körperteile direkt dicker zu sein. Der Grund hierfür ist, dass der Körper durch das Salz mehr Feuchtigkeit bindet.“ Auch Sonya Angelone, Sprecherin der Academy of Nutrition and Dietetics betont dies: Ihrer Aussage nach, lässt sich ein Überschuss an Salz gut daran erkennen, dass das Gebiet um die Augen, die Finger und auch die Knöchel dicker werden.



salt, tips, home and garden, salt cleaning, health, salty food, Salt-free diet, saltless diet, Salt-free nutrition

4. Du hast oft lust auf ungesundes Essen

Wenn man viel Salz isst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man weniger Lust auf gesunde Nahrung hat. Man gewöhnt sich recht schnell an den Geschmack von Salz und somit an den Geschmack von ungesunden Nahrungsmitteln, wodurch man den Geschmack gesunder Nahrungsmittel nicht mehr mag. „Wenn man viel Salz isst, kann man nicht nur süchtig nach Salz werden, sondern zudem auch eine Vorliebe für verarbeitete Nahrungsmittel entwickeln wie z.B. Wurst, Schinken, Suppe oder Aufschnitt“, sagt Angie Murad. Man isst damit also nicht nur zu viel Salz, sondern obendrein ungesundes Essen, wodurch man zu wenig Vitamine und Mineralien aufnehmen wird.



salt, tips, home and garden, salt cleaning, health, salty food, Salt-free diet, saltless diet, Salt-free nutrition

5. Du ermüdest schnell

Es gibt keinen direkten Zusammenhang zwischen viel Salz und Erschöpfung, indirekt können die beiden aber durchaus etwas miteinander zu tun haben. Durch die bereits genannte Dehydrierung kann es zu einer Überhitzung des Körpers kommen. Das kann dazu führen, dass man sich müde fühlt. Man merkt dies besonders dann, wenn man häufiger im Fitnessstudio ist. Man trainiert dann weniger angenehm und schafft auch weniger als sonst.



salt, tips, home and garden, salt cleaning, health, salty food, Salt-free diet, saltless diet, Salt-free nutrition

6. Du leidest unter Muskelkrämpfen

Wenn die Muskeln nicht mehr so flexibel wie sonst sind, kann auch dies ein Hinweis darauf sein, dass man weniger Salz essen sollte. Salz und Calcium sind beide für die Kontraktion der Muskeln verantwortlich. Hat man zu viel Salz im Körper, kann dies dazu führen, dass man die Muskeln unbewusst zu stark anspannt. Sollte man an diesen Symptomen leiden, ist es ratsam seine Kaliumaufnahme zu erhöhen. Kalium lässt die Muskeln entspannen und ist somit einen guten Gegenpol zum Salz. Kalium kommt natürlich in größeren Mengen in Bananen, Broccoli und Erdnüssen vor.