6 Anzeichen dafür, dass du zu viel Zucker isst

sugar, health, to much sugar, sugar rush, sugarless nutrition, sugarless diet

Alles hat seine Vor- und Nachteile, zugesetzter Zucker ist allerdings eines der wenigen Nahrungsmittel, das bei weitem mehr Nachteile als Vorteile besitzt. Zu viel Zucker zu sich zu nehmen, kann dazu führen, dass man mit allerlei gesundheitlichen Problemen zu tun bekommt, wie z.B. Obesitas, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Leberbeschwerden, Diabetes Typ-2 und Zahnverfall.



sugar, health, to much sugar, sugar rush, sugarless nutrition, sugarless diet

1. Du hast einen trockenen Mund und hast ständig Durst

Advertisement

Auch wenn es seltsam klingt, aber ein trockener Mund und Durst sind körperliche Reaktionen auf zu großen Zuckerkonsum. Der Körper pumpt dann Wasser aus den Zellen in die Blutbahn, um auf diese Weise den plötzlichen Zuckeranstieg auszugleichen. Die Zellen schicken daraufhin ein Signal ans Gehirn, dass sie Wasser benötigen. Darum wird man Durst bekommen.



sugar, health, to much sugar, sugar rush, sugarless nutrition, sugarless diet

2. Schlechte Haut

Wenn du an schlechter unruhiger Haut leidest, solltest du deine Ernährungsgewohnheiten einmal unter die Lupe nehmen. Wenn man zu viel Süßes isst, kann sich dies nachteilig auf die Haut auswirken. Es kann zu mehr Entzündungsreaktionen in der Haut führen aber auch zu Ausschlag und Akne. Zudem wird die Haut auch schneller altern, wenn man zu viel Zucker isst. Natürlich bekommt jeder irgendwann einmal Falten, der Zucker schädigt aber das Kollagen und Elastin der Haut. Dabei handelt es sich um wichtige Proteine, die die Haut jung und elastisch erhalten, sodass man jünger aussieht.



sugar, health, to much sugar, sugar rush, sugarless nutrition, sugarless diet

3. Bluthochdruck

Eine Ernährungsweise, die viel Zucker beinhaltet, birgt einige schwerwiegende Risiken. Sie erhöht die Gefahr für Krebs und Herzerkrankungen, also die Nummer eins Todesursachen weltweit. Einer der größten Risikofaktoren für Herzerkrankungen ist Bluthochdruck. Gesund wäre ein Blutdruck von 120/80 oder darunter. Wenn man zu viel Zucker isst, ist der Blutdruck meistens etwas höher als normal.



sugar, health, to much sugar, sugar rush, sugarless nutrition, sugarless diet

4. Man fühlt sich ständig wie aufgeblasen

Es gibt einige weniger erwünschte Bakterien im Darm, die aus nicht verdauter Nahrung Gas produzieren. Diese Bakterien lieben meistens Zucker. Die gesunden Bifidobakterien mögen dagegen meistens lieber Gemüse. Die Bifidobakterien produzieren wahrscheinlich gar kein Gas. Das Essen von zu viel Zucker verursacht jedoch eine starke Gasproduktion. Diese kann zu Bauchschmerzen nach dem Essen führen, Blähungen auslösen und ein unangenehmes aufgeblasenes Gefühl.



sugar, health, to much sugar, sugar rush, sugarless nutrition, sugarless diet

5. Du nimmst ohne ersichtlichen Grund zu

Weltweit nehmen die Fälle von Obesitas zu, und es ist der Zucker, der hierfür als der Schuldige angesehen wird. Es gibt zwar Situationen, in denen Zucker nicht schlecht für den Körper ist; wenn man z.B. Energie benötigt beim Sport. Dann ist Zucker ein sehr guter Energielieferant. Wenn der Zucker aber nicht sofort in Energie umgewandelt wird, muss er im Körper eingelagert werden. Das geschieht in der Leber und in den Muskeln aber eben auch in Form von Fett, meist rundum die Taille. Zucker stimuliert zudem die Insulinproduktion, ein Hormon, das mit Diabetes und Gewichtszunahme in Verbindung gebracht wird.



sugar, health, to much sugar, sugar rush, sugarless nutrition, sugarless diet

6. Du leidest an Gelenkschmerzen

Wenn du schmerzende Gelenke hast, kann das bedeuten, dass dir dein Körper mitteilen will, dass du die Süßigkeiten lieber stehen lassen solltest. Mehrere Studien haben gezeigt, dass ein erhöhter Zuckerkonsum zu einem erhöhten Risiko für rheumatische Arthritis führen kann. Zudem wird eine erhöhte Zuckeraufnahme auch mit vermehrten unterschwelligen Entzündungen im Körper in Verbindung gebracht. Somit können die Schmerzen in den Gelenken auch eine Entzündungsreaktion sein, die ebenfalls durch zu viel Zucker ausgelöst wurde. Man kann dann natürlich zum Chiropraktiker oder Physiotherapeuten gehen, wenn man aber sehr viel Zucker isst, ist es sicher auch eine gute Idee, seinen Zuckerkonsum etwas einzuschränken.

Hat dir dieser Artikel gefallen und hat er dir weitergeholfen? Vergiss dann nicht, es mit deinen Freunden auf Facebook und Pinterest zu teilen!